Meine schönsten Blumenbilder

Dass ich oft fotografieren gehe, weiß jeder meiner Freunde. Und eine meiner Lieblingsmotive sind schöne Blumen. Blumenbilder kann man quasi überall schießen, doch es gibt besondere Orte, die es einem besonders leicht machen, tolle Blumenfotos zu machen.

Das ist z. B. der botanische Garten eurer Stadt, sofern sie einen hat. Oder die nächste Bundesgartenschau in eurer Nähe. Manchmal geht es auch, dass man in der Gärtnerei um die Ecke oder in einem privaten Garten fotografieren darf, wenn man nett fragt und z. B. die Blumenbilder später ausgedruckt oder digital per E-Mail zuschickt. Bei einem Online Blumenversand wie Blume2000 kann man sich auch schöne Sträuße bestellen, um sie zuhause im Detail unter die Linse zu nehmen.

Über ein paar Fotoabzüge des eigenen Gartens freut sich jeder Gärtner, denn sie bewahren die Schönheit ihrer Blumen für lange Zeit – während die Originale schon längst verblüht sind. Und das ganze kostet euch auch nicht viel Geld, es gibt immer wieder Gratis-Foto-Angebote von den Fotolabors, mit denen Ihr eure Blumenbilder gratis auf Fotopapier entwickeln könnt (z.B. hier).

Die Fotos machen sich auch auf einer Collage sehr gut – wenn z. B. die Oma oder Tante mit eigenem Garten wieder Geburtstag hat, freut sie sich sicher über eine kleine selbstgebastelte Fotocollage mit Ihren Lieblingsblumen.

Doch genug gequatscht, packt selbst eure Fotoausrüstung und schießt eure eigenen Blumenbilder im botanischen Garten oder auf der Wiese um die Ecke. Auch da gibt es stimmungsvolle Blumenbilder zu schießen, wie das folgende Bild eines Sauerampferhalmes beweist: